Warum Therapie?

 

Schwierige Situationen und seelische Konflikte kennen viele von uns. Oft ist es möglich solche Situationen mit Unterstützung von Partnern oder Freunden zu bewältigen. Manchmal gelingt es jedoch nicht, individuelle und zwischenmenschliche Probleme ohne ein neutrales gegenüber zu klären. Falls Sie sich durch die Lösung ihrer Probleme überfordert fühlen, kann es hilfreich sein psychotherapeutische Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

 

Beratungsschwerpunkte:

 

Ich biete unter anderen bei folgenden Problemstellungen Beratung und Therapie an.

  • Es plagen Sie oft Gedanken, über die Sie mit niemanden sprechen können. Bei solchen Gedanken empfinde Sie Scham- und Schuldgefühle.
  • Sie befinden sich in einer schwierigen Lebensphase, z.B. Tod eines nahen Angehörigen, Arbeitslosigkeit, Scheidung oder Trennung von Ihrem Partner.
  • Bei Depressionen: Sie fühlen sich ohne Grund traurig, antriebslos oder niedergeschlagen (leichte-bis mittelgradige depressive Episode).
  • Sie haben sexuelle Probleme oder Schwierigkeiten mit Ihrer sexuellen Identität.
  • Sie fühlen sich süchtig nach Alkohol, Drogen, Essen, Sex, Liebe, Internet.
  • Sie haben dauerhafte Schwierigkeiten mit anderen Menschen oder Ihrem Partner.
  • Sie fühlen sich im Umgang mit Ihren Kindern überfordert.
  • Sie haben wiederkehrende Stimmungsschwankungen.
  • Sie haben Selbstwertprobleme und trauen sich nichts zu.
  • Sie befinden sich in einer Midlife-Crisis.
  • u.v.a.m.

Keine Unterstützung kann ich Ihnen bei schweren Depressionen, akuten Psychosen, bei einer akuten Suchterkrankung, bei einer akuten Magersucht und schweren Zwängen anbieten. Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen an einen Facharzt oder Psychologischen Psychotherapeuten. Kontaktadressen finden Sie im Internet, bei der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) oder bei Ihrer Krankenkasse.